Autor Thema: IRIX mountet Windows-Verzeichnis per NFS, aber die Rechte ...?  (Gelesen 4385 mal)

Offline reni

  • Mood Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Hallo,

folgendes ist gegeben:
Auf dem Windows Server (w2k3) ist ein Verzeichnis per NFS geshart mit:
- Read-Write
- ANSI
- RootAccessAllowed

User-Mapping:
- den entscheidenden IRIX-User + Gruppe auf das Windows importiert und den Windows-User dazu gemappt.

Das Verzeichnis ist via fstab auf dem IRIX-Server gemountet:
SERVER:/DIR        /DIR       nfs     rw,hard,intr,bg 0 0Up-/Download via CITRIX erfolgt problemlos.

Mein Problem ist jetzt aber, dass die User auf der O2 ihre Files in der Freigabe nicht löschen können.
Jetzt wollte ich als root die Rechte mit chown bzw. chmod anpassen, aber geht nicht:
/DIR - No such file or directoryIch komm also nicht ran als root obwohl ich doch freigegeben habe mit "RootAccessAllowed"

Jetzt wäre es ja auch cool, wenn die Freigabe gleich mit den richtigen Rechten gemountet werden würde.
Momentan bekomm ich es aber nur so gemountet:
drwx------    2 nobody   nobody         64 Aug   6 13:45 DIRFehlen mir beim Mounten evt. die entscheidenden Optionen?
Irgendwie seh ich grad den Wald vor lauter Bäumen nicht, scheint mir ...

Auch hab ich das User-Mapping mal nicht auf den "normalen" User des IRIX gemacht, sondern auf root.
Einziges, was sich verändert hat, ist dass nun auch root in das gemountete Verzeichnis auf der O2 wechseln kann.
Ansonsten unverändert löschen geht nicht und Files kommen so an:

-rwx------    1 nobody   nobody        182 Aug   7 14:04 cap.txt
Was muss ich denn tun, damit ich die Rechte so hinbekomme, dass meine User in dem gemounteten Verzeichnis löschen können?

Danke!
Gruß Reni

Mood-Indigo - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum