Autor Thema: spacemouse digitiser-tablett irix und 3d  (Gelesen 13258 mal)

chkarstens

  • Gast
spacemouse digitiser-tablett irix und 3d
« am: 30. Januar 2003, 05:10:31 »
hallo,

eine meiner motivationen die octane zu schiessen war, neben der faszination für ihr crossbardesign, der gedanke, dem kleinen sohn meiner freundin unserer patchwork-familie, der sehr begabt ist, im zeichnen, mal die richtige profiwelt des 3d-design von vor einigen jahren zu zeigen, um damit neben meinen interessen den kauf der octane auch besser rechtfertigen zu können.
ich habe mir als erste überlegt in jedem fall ein a3 grafiktablett mit drucksensitivem stift zuzulegen (gebraucht), meine vorauswahl ist so auf ´ein wacom intuos1 gefallen, liege ich da richtig oder könnt ihr mir ein anderes empfehlen?
dann die software, ich überlege stark, die maya 4.5 als student für ein jahr zu lizensieren 230 euro. gibt es danach probleme, sollte ich aus versehen die software noch weiter nutzen ;-) ? oder reicht die test-cd von maya, die es ja auch für w$ntel gibt?

so und dann habe ich heute gerade ein tolles angebot für eine spacemouse entdeckt, wohl ein neueres model in schwarz mit neuem ergonomischem drehknopf im handteller. ist so eine spacemouse für 3d design, ( kleine dino-modelle, 3d-comic-bilder, etwas rendern und animieren) überhaupt nützlich? oder dient sie vornehmlich den architekten ? als cooolnes-faktor für den sohn waere das natürlich nicht schlecht, wenn er statt der maus die maggelan spacemouse gebrauchen könnte - verführte, überzeugte ihn vielleicht umsomehr !??

ich danke euch schon mal für eure hilfe, grüsse christian, so und nun muss ich wirklich zu bett...
christian.

Mood-Indigo - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

spacemouse digitiser-tablett irix und 3d
« am: 30. Januar 2003, 05:10:31 »

msunix

  • Gast
Re: spacemouse digitiser-tablett irix und 3d
« Antwort #1 am: 30. Januar 2003, 11:46:56 »
Hallo Christian,

von Maya, usw. habe ich keine Ahnung, aber ich verwende die Spacemäuse täglich bei der Arbeit mit den CAD-Programmen Catia und Pro/Engineer. Die Spacemouse erleichtert dabei die Bedienung erheblich, 3D-Modelle lassen sich damit in Sekundenschnelle im Raum bewegen, viel schneller und intuitiver als mit der normalen Maus oder mit den alten Dials.
Ich schätze mal, dass das mit Maya, usw. auch nicht anders ist.
Ein wenig Übung ist aber schon notwendig bis man mit dem Ding flüssig arbeiten kann, aber man lernt das eigentlich recht schnell.
Im großen und ganzen kann ich das Teil nur empfehlen. Über eBay sind sie auch gebraucht schon recht günstig zu haben. Übrigens ist mir die normale 'Classic' mit dem runden Puck lieber als die mit diesem U-förmigen Knubbel. Aber das sind persönliche Vorlieben.

Servus,
  Michael

SmellyCat

  • Gast
Re: spacemouse digitiser-tablett irix und 3d
« Antwort #2 am: 30. Januar 2003, 13:54:51 »
Du musst nur aufpassen - die alten gruen Teile leiern häufig aus d. h. sie haben ein "Drall" in eine bestimmte Richtung und man muss dauern gegensteuern.

Für die alten würde ich bei eBay nicht über 120 EUR bieten - leider steigen die Teile z. Z. regelmässig über 150 EUR und das sind sie IMO nicht wert:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2304075799

Eine gute Alternative (und ich finde sie leigen besser in der Hand) sind die etwas neueren Versionen:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2304981283
Hier würde ich nicht über 160 EUR bieten. Das ist die von Michael angesprochene U-Form aber jedem das seine ;)

Die einzgen die mir persönlich wirklich negativ aufgestossen sind, sind die schwarz/blauen von IBM. Bei denen ist die Steuerung eine komplette Kugel - sehen etwas seltsam aus wie eine Billiardkugel in einer Plastikschale. Die sind von IBM gelabelt - wer sie herstellt weiss ich nicht nur dass die Teile irsinnig ungenau sind.

Das schöne an den Magellan Spacemäusen ist dass sie an so gut wie jedem System und mit jedem OS rennen und Plugins oder gar Support von der Grafiksoftware selber für fast alles vorhanden ist da sie eben sehr weit verbreitet sind.

Malakim

  • Gast
Re: spacemouse digitiser-tablett irix und 3d
« Antwort #3 am: 30. Januar 2003, 14:21:38 »
Also wenn es nicht gleich sooo teuer sein soll, sind die Dials doch auch eine alternative. Genaues Arbeiten ist damit gut zu machen und die Dinger lagen so bei 30 Euro in der letzten Zeit bei Ebay.
Soweit ich weiß bevorzugen hier einige Detailkonstrukteure die Teile sogar.

- Elmar

rob_gester

  • Gast
Re: spacemouse digitiser-tablett irix und 3d
« Antwort #4 am: 30. Januar 2003, 14:54:20 »
@chkarstens
wenn du nur die linien ziehen willst und keine airbrushes usw. machen, ist wacom intuos2 / a3 / adb (unbedingt, nicht usb) deine wahl.
für painting/effects ist eher graphire2 zu erwägen.
rob
aber: reicht dir die a4 nicht?  ;) willst du die landkarten malen?  ;D ;) ;D

update: sehe gerade, dass graphire2 von sgi nicht unterstützt wird. also bleibt doch intuos2

update2: es muss aber ein driver mitgekauft werden, weil: erstens - weiss ich nicht, ob irix wacom von haus aus unterstützt, und, wenn nicht, dann:
zweitens - nur die upgrades sind frei, der basis driver muss von wacom gekauft werden.

update3: scheint, dass intuos2 driver gekauft werden muss, intuos dagegen übernommen werden kann.
« Letzte Änderung: 30. Januar 2003, 15:38:19 von rob_gester »

Mood-Indigo - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Re: spacemouse digitiser-tablett irix und 3d
« Antwort #4 am: 30. Januar 2003, 14:54:20 »

msunix

  • Gast
Re: spacemouse digitiser-tablett irix und 3d
« Antwort #5 am: 30. Januar 2003, 16:16:00 »
Also dass eine Spacemaus einen 'Drall' gehabt hätte ist mir persönlich noch nie untergekommen, aber selbst wenn - der Treiber bietet Möglichkeiten, das Ding zu kalibrieren und anzupassen.

Ich finde die aktuellen eBay-Preise eigentlich nicht zu teuer, neu kosten die Dinger immer noch 500 EUR aufwärts und bis vor ein paar Monaten kosteten die Dinger auch noch bei eBay weit über 200 EUR. Inzwischen sind viele aber schon abgeschrieben und werden mit den Workstations in größeren Mengen ausgetauscht, daher sinken auch die Preise.
Nur der Aufpreis für die 'Designer'-Modelle ist IMO nicht gerechtfertigt.
IMO kann man auch getrost eine ältere kaufen, die Dinger sind recht robust gebaut, ich hab noch nie gesehen dass eine kaputt gegangen wäre.
Übrigens werden die 'Classic'-Modelle u.A. auch in die Bedienteile ('KCP') von KUKA-Industrierobotern eingebaut und müssen dort härtesten Bedingungen in der Industrie standhalten.

Servus,
  Michael

SmellyCat

  • Gast
Re: spacemouse digitiser-tablett irix und 3d
« Antwort #6 am: 30. Januar 2003, 16:34:01 »
Intuos2:
Treiber für Irix sind auf der CD Updates gibt es bei Wacom.com

Ich hatte selber mal eins (A4 Oversize) - die Teile sind gut und robust nur für 3D total ungeeignet. Das sind eindeutig Publishing Boards und entfalten ihr Können erst richtig im Photoshop:.
1024 Druckstufen, Airbrush Painters, massenweise Funktionen wie das auswählen von aktiven Flächen, Definition von Makros über die Menu Buttons etc.

Für PS und Publishing findest Du nichts besseres nur würde ich die kleinen Spass Board vergessen - also A5 und kleine. Ein A4 oder A4 Oversize ist eine gute Wahl (egal ob Inturos 1 oder 2) nur solltest Du auch bedenken dass die Teile Platz auf dem Schreibtisch fressen wie kein 24" CRT...

Bei 2D CAD würde ich komplett die Finger von Wacom lassen und ein Summascetch suchen.


Spacemouse:
Der Drall wirkt sich so aus dass eine Feder schwächer wird und das Teil dauerd in eine richtng "kippt" da hilft die Kalibrierung auch nichts mehr. Man kann ganz simpel feststellen wo und wie gut die Teile noch sidn in dem man sie in ein Extrem (z. B. Rechts unten) bewegt und loslässt - in spätestens 2 Sec sollte das Teil sich wieder "beruhigt" haben ansonsten - schwingt es wieter - ist es ein Anzeizchen dass die Feder den Geist aufgibt und am Ende das Ding frei beweglich wird ohne eine Rücksteuerung in die Ausgangsposition

Preis: vor gut 3 - 4 Monaten kosteten die Classic noch 120 - 130 EUR jetzt ist der Preis eben wieder oben und das, berachtet man die Schwankung, IMO nicht gerechtfertigt.

Die neuen steigen in ungeahnte Höhen - das ist wahr allerdings sind sie bis auf "das besser in der Hand liegen" subjektv gleich zu den alten. Und hier nur wegen einem neuen Design 100 - 150 EUR mehr auf den Tisch zu legen spricht IMO nicht dafür.
« Letzte Änderung: 30. Januar 2003, 16:40:08 von SmellyCat »

msunix

  • Gast
Re: spacemouse digitiser-tablett irix und 3d
« Antwort #7 am: 30. Januar 2003, 16:46:01 »
Hi Mats!

dann sind wir uns ja fast einig...  ;D
Also den Drall habe ich hier noch nirgends bemerkt, obwohl die Teile bei uns wirklich viel in Benutzung sind. Aber es kann natürlich sein, dass es da mal 'schlechte' Exemplare gibt.
Der Preis - naja, stimmt schon, dass der relativ stabil ist, aber wie gesagt halte ich die 120-140 EUR für die Classic nicht unbedingt übertrieben. Die Preise für die Design-Modelle aber schon, denn es steckt genau die gleiche Technik drin und für ein schwarzes Gehäuse gleich mal einen Hunderter mehr zu zahlen ist nicht gerechtfertigt,
noch dazu, weil die Ergonomie mit dem U-Knubbel IMO nicht unbedingt besser ist. Was einem besser liegt muss man selber ausprobieren, z.B. im März dann auf der CeBit... :)

Servus,
   Michael

rob_gester

  • Gast
Re: spacemouse digitiser-tablett irix und 3d
« Antwort #8 am: 30. Januar 2003, 16:48:04 »

Zitat

Intuos2:
Treiber für Irix sind auf der CD Updates gibt es bei Wacom.com

ja, aber zum kaufen. die frage wäre, ob ein passender sgi basis driver auf der mitgelieferten (mitersteigerten, wenn ebay) driver-cd dabei ist? das gleiche ob intuos (weil die driver-upgrades zuhauf downloadbar sind)...
rob

andreas@rootprompt

  • Gast
Re: spacemouse digitiser-tablett irix und 3d
« Antwort #9 am: 30. Januar 2003, 17:46:01 »
auf der normalen Treiber-CD ist kein UNIX-Treiber dabei.
Aber schau doch mal hier:

http://groups.google.com/groups?hl=de&lr=&ie=UTF-8&oe=UTF-8&selm
=_UOdnUDgrJ5kkimgXTWc3A%40giganews.com

...und den Rest vom Thread
« Letzte Änderung: 30. Januar 2003, 18:38:38 von andreas@rootprompt »

SmellyCat

  • Gast
Re: spacemouse digitiser-tablett irix und 3d
« Antwort #10 am: 30. Januar 2003, 17:48:16 »
Ultracomputer - er gewann damals mein Tablett - fragt bei Wacom an und bekam die CD IMO umstonst (mit den Irix Treibern).

aber er weiss mehr

andreas@rootprompt

  • Gast
Re: spacemouse digitiser-tablett irix und 3d
« Antwort #11 am: 30. Januar 2003, 18:41:09 »
da hat er Glück gehabt - auf meine Anfrage von Wacom hieß es, dass man dafür das Wacom UNIX-Kit bräuchte, das man beim Fachhändler bekäme. Leider war kein einziger der Fachhändler von der Wacom-Seite in der Lage, mir zu helfen, deswegen dann der Hinweis, sich die CD direkt vom technischen Support kommen zu lassen. Die Kosten weiß ich nicht mehr, aber war nicht umsonst.
« Letzte Änderung: 30. Januar 2003, 19:00:18 von andreas@rootprompt »

rob_gester

  • Gast
Re: spacemouse digitiser-tablett irix und 3d
« Antwort #12 am: 30. Januar 2003, 18:53:11 »
genau,
hier ist das mail:

Dear Mr,
Thank you for your E-Mail dated on 30.01.2003.
Since the IRIX driver is not needed by most of Intuos users, it's not part of the Intuos standard package, but an option. Therefore it has to be purchased separately. It's part of Wacom's Intuos UNIX Kit.
This kit can be purchased from Wacom dealers, or by calling 0049 (0)180 5000 375. The one-time purchase entitles the customer to free online driver upgrades and Technical Support.
If there should be further problems, please do not hesitate to contact us again.
Best regards
Joanne Herbert
Wacom technical Support

somit ist man als irix-user ignoriert.
rob

andreas@rootprompt

  • Gast
Re: spacemouse digitiser-tablett irix und 3d
« Antwort #13 am: 30. Januar 2003, 18:59:44 »
ja, aber geht auch ohne, s.o. ;D
Weiß aber nicht, ob das auch mit den Intuos funktioniert, mit meinem ArtPad hat's funktioniert.

rob_gester

  • Gast
Re: spacemouse digitiser-tablett irix und 3d
« Antwort #14 am: 30. Januar 2003, 19:00:39 »
und mein reply  ;D

dear ms herbert,
then why do you let sgi users pay twice for the package and the piece of software to let it be run on an sgi, whereas other users get the drivers for free coming along with the hardware? this is a blank discrimination. is it so hard to add a few megs more to the driver cd?
thanx.
regards, (..)

rob

update: sie hat gemenit, dass die meisten intuos users keine sgi's verwenden
« Letzte Änderung: 30. Januar 2003, 19:01:48 von rob_gester »