Autor Thema: Neverwinter Nights auf der Octane?  (Gelesen 6342 mal)

Silverhawk

  • Gast
Neverwinter Nights auf der Octane?
« am: 15. Oktober 2003, 20:23:10 »
Grüss Euch,

hat schon jemand mal versucht Neverwinter Nights, auf der Octane laufen zu lassen.
Also meines Wissens läuft es auf ner Linux Machine einwandfrei,
aber bei IRIX bin ich mir nicht sicher?

Gruss
Silverhawk
« Letzte Änderung: 15. Oktober 2003, 20:23:44 von Silverhawk »

Mood-Indigo - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Neverwinter Nights auf der Octane?
« am: 15. Oktober 2003, 20:23:10 »

SmellyCat

  • Gast
Re: Neverwinter Nights auf der Octane?
« Antwort #1 am: 15. Oktober 2003, 23:50:00 »
Linux =! Unix

Du würdest den Source brauchen um es auf Irix neu für mips Irix zu bauen und die bekommst Du bei Closed Source Komerzware nicht.

Silverhawk

  • Gast
Re: Neverwinter Nights auf der Octane?
« Antwort #2 am: 16. Oktober 2003, 00:43:56 »
Zitat

Linux =! Unix

Du würdest den Source brauchen um es auf Irix neu für mips Irix zu bauen und die bekommst Du bei Closed Source Komerzware nicht.


Mhm, dann frag ich mich was die da zum Download anbieten, als nwresources129.tar.gz, 1.12 GB kann ja nicht jedes Linux gleich sein, ob RedHat oder Mandrake, oder?

Siehe auch http://nwn.bioware.com/downloads/linuxclient.html.

Gruss
Silverhawk
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2003, 00:45:31 von Silverhawk »

msunix

  • Gast
Re: Neverwinter Nights auf der Octane?
« Antwort #3 am: 16. Oktober 2003, 01:23:48 »
Hi!

Ohne das jetzt anzuschauen - wenn alle Libs die das Programm verwendet statisch gelinkt sind sollte die Distri bei Linux eigentlich relativ egal sein. Is ja auch kein .RPM- oder .deb-File, die sehr Distri-abhängig gebaut werden müsen.

Servus,
  Michael

SmellyCat

  • Gast
Re: Neverwinter Nights auf der Octane?
« Antwort #4 am: 16. Oktober 2003, 01:32:14 »
doch - in gewisser Weise ist jeder Linux gleich, solange die Dependencies erfüllt sind.

D. h. SDL, Glib, gtk, etc. die mindest Version haben die NWN voraussetzt und (das ist wichtig) die gleiche Arch haben - also auf SPARC oder Alpha Linux wirst Du wenig Glück haben.

Lies mal genau was da steht - auch zwischen den Zeilen, ich zitiere:

--        
3. Log in to download the Linux Client binaries. If you do not have an account, sign up for an account now! It's free and allows you  greater access to all the BioWare sites.

4. Extract the contents of Linux Client binaries (nwclient129.tar.gz) into the 'nwn' directory created by extracting the files in Step 1.

[...]

6. Play the Game. To run Neverwinter Nights, run ./nwn or ./dmclient from your install directory to run the player client or DM client respectively.
--

Bei Punkt 3 "Linux Binaries" - also eine kompilierte lauffähige Version. 4 - 6, man soll einfach die Exec starten, dort steht nichts von kompilieren.

Das ist der Witz: Du kannst keine Linux Software die Du als Binary hast für x86 auf einem Irix MIPS System laufen lassen - zumindest nicht nativ (mit einem Emulator geht es, wie bochs, aber da Software Emulation -> forget it, wäre aber wieder x86 Linux). Zuerst mal macht Dir die Architektur des Systems einen fetten Strich durch die Rechnung, da banal gesprochen, CPU und andere Komponenten mit ganz anderen Befehlssätzen angesprochen werden, das 2. was Dir einen Strich durch die Rechnung macht ist der Unterschied zwischen Linux und Irix wobei man das mit etwas Arbeit "beheben" kann.

Tut mir leid: solange Du keinen Source hast (und den werden die wohl kaum rausgeben) kannst Du NWN nicht auf Irix portieren.

Du wirst wohl kaum erwarten dass NeXT, SCO, Solaris, BeOS oder Mac OS X Software auf Irix rennt - alles ist aber im weitesten Sinne Unix... ebenso verhält es sich mit NWN für Linux.

bye
Mats

Mood-Indigo - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Re: Neverwinter Nights auf der Octane?
« Antwort #4 am: 16. Oktober 2003, 01:32:14 »

Silverhawk

  • Gast
Re: Neverwinter Nights auf der Octane?
« Antwort #5 am: 16. Oktober 2003, 03:36:24 »
Naja war ja nur so eine Idee, wäre doch schön NWN auf ner SGI zu sehen, oder?

Naja, hab mal ne Mail an den Atari Support geschickt, mit der Bitte NWN auch für
SGI / IRIX zu compilieren, mal schauen was daraus wird ;D

Da man eh die Game CD kaufen muss, wegen der Reg.-Nr. lohnt sich das für die noch, hoff ich.

Gruss
Silverhawk
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2003, 03:52:29 von Silverhawk »

majix

  • Gast
Re: Neverwinter Nights auf der Octane?
« Antwort #6 am: 16. Oktober 2003, 12:45:03 »
Ob sich das wirklich lohnt, bezweifel ich mal. Erstens kostet es Arbeitszeit, aber angenommen, man braucht dafür nur 5 Tage (dann wären die Arbeitskosten noch erträglich), werden die Jungs sich erst mal ein paar unterschiedliche Octanes zum Testen kaufen müssen, und da die die sicher nicht auf ebay kaufen werden, wirds richtig teuer.

Dazu kommt, dass das Spiel bestimmt selbst auf einer MXE nicht spielbar sein wird, da zu wenig Texturspeicher. Also V8 oder V12 Grafik, oder gleich ne Onyx2... Und da ist die Zielgruppe verdammt klein, um die Anschaffung solcher Maschinen für die Portierung zu rechtfertigen.

Aber vielleicht täusche ich mich ja auch...

Grüße,
Kaya

Brombaer

  • Gast
Re: Neverwinter Nights auf der Octane?
« Antwort #7 am: 16. Oktober 2003, 13:35:56 »
Ach Kaya,

biete Ihnen doch Deine Hilfe an, genug Texturspeicher haben Deine Kisten doch  ;D

Gruß

Matthias

majix

  • Gast
Re: Neverwinter Nights auf der Octane?
« Antwort #8 am: 16. Oktober 2003, 14:50:38 »
@Matthias:
Schön wärs, aber meine Onyx hat leider auch nur 4MB... Da bist Du mit V6 bestimmt besser dran.

Grüße,
Kaya

andreas@rootprompt

  • Gast
Re: Neverwinter Nights auf der Octane?
« Antwort #9 am: 16. Oktober 2003, 22:11:07 »

Zitat

@Matthias:
Schön wärs, aber meine Onyx hat leider auch nur 4MB...


Und wir wissen beide, warum  :(

...konnte ich mir jetzt nicht verkneifen, sorry.