Autor Thema: Indy Upgrade: Prozessor und Grafikkarte  (Gelesen 3543 mal)

Offline Beth

  • Mood Guru
  • *****
  • Beitrńge: 676
  • ../nachhause
    • Profil anzeigen
    • Aut!st.k
Indy Upgrade: Prozessor und Grafikkarte
« am: 06. November 2009, 16:10:24 »
Gibt es irgendwelche bekannten Probleme beim Wechsel von Indy-Komponenten; bzw. gibts Indy-Modellreihen, die f├╝r einen bestimmten Ausbau nicht geeignet sind (Mainbord-Versionen etc..)?

Mein Stand ist folgendes: Ich wollte meiner Indy (R4000 100MHz, IP24 030-8123-008 Rev A) mit 8-bit "Newport"-Karte zu einer Newport 24bit-Version verhelfen.

Ich erhalte zwar den Startsound, danach geht die LED sofort auf rot und es passiert weiter absolut nichts, kein Bild, keine Festplatte, kein Blinken der Keyboards-LEDs  :-\ Beim R├╝ckbau der alten Karte geht wieder alles wie vorher.

Kann ich Inkompatibilit├Ąten ausschlie├čen, ist die Karte defekt?

Die oben gestellte Frage gilt nat├╝rlich auch f├╝r den Fall da├č mir irgendwann mal ein schnellerer Prozessor in die H├Ąnde f├Ąllt.

LG
Klaus
« Letzte ─nderung: 07. November 2009, 10:54:17 von KlauHS »
Im richtigen Leben kommen die Hubschrauber ja doch nie rechtzeitig. (Isabel Allende)

Mood-Indigo - Das unabhńngige Silicon Graphics User Forum

Indy Upgrade: Prozessor und Grafikkarte
« am: 06. November 2009, 16:10:24 »

Rainer

  • Gast
Re: Indy Upgrade: Prozessor und Grafikkarte
« Antwort #1 am: 08. November 2009, 00:36:47 »
Gibt es irgendwelche bekannten Probleme beim Wechsel von Indy-Komponenten; bzw. gibts Indy-Modellreihen, die f├╝r einen bestimmten Ausbau nicht geeignet sind (Mainbord-Versionen etc..)?

Mein Stand ist folgendes: Ich wollte meiner Indy (R4000 100MHz, IP24 030-8123-008 Rev A) mit 8-bit "Newport"-Karte zu einer Newport 24bit-Version verhelfen.

Ich erhalte zwar den Startsound, danach geht die LED sofort auf rot und es passiert weiter absolut nichts, kein Bild, keine Festplatte, kein Blinken der Keyboards-LEDs  :-\ Beim R├╝ckbau der alten Karte geht wieder alles wie vorher.

Kann ich Inkompatibilit├Ąten ausschlie├čen, ist die Karte defekt?

weiss nicht

Zitat
Die oben gestellte Frage gilt nat├╝rlich auch f├╝r den Fall da├č mir irgendwann mal ein schnellerer Prozessor in die H├Ąnde f├Ąllt.

falls Du mal an eine R5K-CPU denken solltest: das wird mit Deinem Mainboard evtl. nicht direkt funktionieren, daf├╝r ist ein bestimmter Mindestrevisionlevel (den Du evtl. bei Mapleson finden kannst) des PROM n├Âtig. Ob das alleine dann schon ausreicht kann ich nicht sagen, jedenfalls bin ich damit aber vor vielen Jahren mal erfolgreich mit einem R4K-Mainboard (dessen board-revision level ich aber leider nicht notiert habe; die Indy habe ich auch nicht mehr, soda├č ich nicht nachsehen kann) von R4K- auf R5K-Tauglichkeit gekommen.

Rainer

Gerhard.Lenerz

  • Gast
Re: Indy Upgrade: Prozessor und Grafikkarte
« Antwort #2 am: 08. November 2009, 14:52:52 »
Der Austausch 8-bit nach 24-bit Grafik sollte bei der Indy ohne Probleme funktionieren, Plug & Play sozusagen. Bis auf den anderen Speicherausbau unterscheiden die XL Karten sich ja eigentlich nicht. Hat sich vielleicht ein Pin beim Einbau verbogen? Ich meine das ist mir beim ersten Austausch "damals" auch passiert, zum Gl├╝ck ohne Folgen.

Bei den CPUs kommt es auf die PROM Version an. Am bekanntesten ist das Problem bei dem R5000 Upgrade, aber auch f├╝r einige der R4K CPUs sind bestimmte PROM Revisionen Mindestvoraussetzung:

http://old.sgistuff.net/hardware/machines/indy.php#processors

Die Wahrscheinlichkeit das alle R4x00 CPUs unterst├╝tzt werden scheint mir recht gro├č, da selbst f├╝r R4600 und die schnellste R4400 CPU recht fr├╝h passende PROMs da waren (Herbst 1994). Die Unterst├╝tzung f├╝r R5000 kam dagegen nochmal 2 Jahre sp├Ąter, also ca. 3 Jahre nach Markteinf├╝hrung der Indy.


Gerhard

rob_gester

  • Gast
Re: Indy Upgrade: Prozessor und Grafikkarte
« Antwort #3 am: 09. November 2009, 20:04:56 »
hi klauhs,
ich haette da einen r4600pc 133mhz uebrig, muesste aber noch nachschauen, ob ich ihn finde, und das ist erst etwa ab mitte dezember moeglich. er ist bis zum upgrade zum r5k voll funktionsfaehig gewesen.
sollte dich das interessieren, schreibe mir eine pn, dann kuemmere ich mich darum.
rob

p.s. sorry fuer die fehlenden umlaute, bin seit langem nur auf us-tastatur.
« Letzte ─nderung: 09. November 2009, 20:07:16 von rob_gester »