Autor Thema: Einige Fragen zur Neuinstallation  (Gelesen 4118 mal)

frankwissmann

  • Gast
Einige Fragen zur Neuinstallation
« am: 02. Mai 2010, 21:12:11 »
Hallo, alle zusammen und erst mal vielen Dank fuer die letzte Hilfe.
Jetzt habe ich ein neues Problem, und zwar: Wie kriege ich ein frisches IRIX so auf die Platte, wie ich es will? Ich habe mir aus den vielen CD's, die ich bekommen habe, folgende herausgesucht: IRIX 6.5.14 Installation Tools and Overlays (1 of 3) November 2001
IRIX 6.5.14 Overlays (2 of 3) November 2001
IRIX 6.5.14 Overlays (3 of 3) November 2001
IRIX 6.5 Applications November 2001.
Das sollten meinen Informationen zufolge die richtigen sein. Ich beziehe diese Informationen von folgenden Seiten:

http://rmn.iqfr.csic.es/guide/man/instguide/contents.htm

http://www.futuretech.blinkenlights.nl/6.5inst.html

"hinv" gibt mir am Boot-Prompt Folgendes aus:

SCSI Disk: scsi(0)disk(1)
SCSI Disk: scsi(0)disk(2)
SCSI Disk: scsi(0)disk(3)

Heisst das jetzt, dass ich 3 Platten in der Maschine (eine Octane) habe, oder zeigt mir das nur, dass ich 3 Platten installieren koennte? Laut Verkaeufer sollen 2 Stueck drin sein. Wie kann ich, wenn ich im Single-User-Modus boote, das erkennen? Laut "mount" ist nur eine grosse Partition vorhanden auf einer Platte. Oder wird im Single-User-Modus nicht alles gemountet?
In den obigen Installationsanweisungen findet man auch keinen Hinweis darauf, wie man das Layout des Labels aendern koennte. Da ich von FreeBSD gewohnt bin, mir alles moegliche wie /, /var, /usr, /usr/local auf eine Extra-Partition zu legen, um Einiges dann "read-only" zu mounten, wuerde ich das auch gerne unter IRIX tun. Bloss wie? Mein Layout waere dann folgendes:
/ (ro)
/var (rw)
/usr (ro)
/usr/var (rw)
/usr/local (ro)
/opt (ro)
/home (rw)
Ergibt das Sinn? Oder ist meine BSD-Erfahrung falsch? Ich bitte um Kommentare.

Es gruesst Frank

Mood-Indigo - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Einige Fragen zur Neuinstallation
« am: 02. Mai 2010, 21:12:11 »

Offline Beth

  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 676
  • ../nachhause
    • Profil anzeigen
    • Aut!st.k
Re: Einige Fragen zur Neuinstallation
« Antwort #1 am: 02. Mai 2010, 22:26:03 »
Zum ersten Teil Deiner Frage ist es hilfreich, wenn Du Dir das Prinzip IRIX und seine "Overlays" zueignest. Zum Beispiel hier in der SGI TPL: http://techpubs.sgi.com/library/tpl/cgi-bin/browse.cgi?coll=0650&db=bks&cmd=toc&pth=/SGI_Admin/IA_InstLicns oder auch hier im Forum, da hatten wir diese Frage immer mal wieder, wird gerne gestellt. Dein 6.5.14 "Overlay" Release reicht nicht für eine Neuinstallation, es ist gedacht, um ein laufendes 6.5.xx System auf neueren Stand zu bringen.

Zum zweiten: wenn hinv Dir drei SCSI-Platten meldet - und das tut es ja offensichtlich - sind bestimmt auch drei Platten drin. Mach doch mal die Front Deiner Ocrane auf  :D

Und zum dritten Teil: erstmal würde ich ein IRIX installieren, so wie es frisch auf die Platte kommt und später anpassen, zum Beispiel /usr/people/duselbst auf eine option disk legen. IRIX hat ein paar Eigenheiten und natürlich Unterschiede wie alle unixartigen untereinander. Aber wenn Du Erfahrungen hast, wirst Du vieles auf Anhieb nachvollziehen können.
lg
Klaus
Im richtigen Leben kommen die Hubschrauber ja doch nie rechtzeitig. (Isabel Allende)

jobeh

  • Gast
Re: Einige Fragen zur Neuinstallation
« Antwort #2 am: 02. Mai 2010, 23:53:15 »
Natuerlich kann man mit einem Satz Overlays sowie den Foundation Disks aus dem Basis Set eine frische Neuinstallation machen. Das was man braucht ist eine Bootbare CD und das ist die CD1 eines Overlays Sets immer gewesen. Anders sieht es aus wenn man nur die Download Version des Overlays hatte.

Gruss
Joerg

Offline oreissig

  • Mood Junior
  • **
  • Beiträge: 75
    • Profil anzeigen
Re: Einige Fragen zur Neuinstallation
« Antwort #3 am: 03. Mai 2010, 00:01:09 »
Das was man braucht ist eine Bootbare CD und das ist die CD1 eines Overlays Sets immer gewesen. Anders sieht es aus wenn man nur die Download Version des Overlays hatte.
Die kann man netbooten, dafür ist DINA natürlich immer gern gesehen :) damit bootstrappe ich meine Octane, da ich für die kein CDROM habe

zu den CDs: du brauchst wie gesagt noch foundations. aus meiner erfahrung braucht man eigentlich immer alles, also foundation 1 und 2 und dazu dev found und dev libs, weil irix 6.5 ne ziemliche abhängigkeitswüste ist
btw warum 6.5.14? die .22 kannste dir kostenlos im sgi supportfolio runterladen. registrier außerdem deine octane dort, mit etwas glück läuft auf der kiste noch ein supportvertrag vom vorbesitzer (so wars bei meiner Indigo²), dann kommst du auch an .30 ran

zur partitionierung: disklabel änderst du mit fx -x, prinzipiell kannst du dir dein zeug legen wie du möchtest, damit bin ich aber nicht genau vertraut, u.U. musst du dann im inst erstmal zur shell gehen und den rest nachmounten
/home liegt übrigens in /usr/people, aber symlinken geht natürlich :)
EDIT: wenn du abenteuerlich bist kannst du ja mal den LVM probieren, lohnt sich bei 3 platten und so vielen partitionen ja!
« Letzte Änderung: 03. Mai 2010, 00:03:10 von oreissig »

frankwissmann

  • Gast
Re: Einige Fragen zur Neuinstallation
« Antwort #4 am: 03. Mai 2010, 20:03:15 »
btw warum 6.5.14? die .22 kannste dir kostenlos im sgi supportfolio runterladen. registrier außerdem deine octane dort, mit etwas glück läuft auf der kiste noch ein supportvertrag vom vorbesitzer (so wars bei meiner Indigo²), dann kommst du auch an .30 ran

Nun, ich habe die CD's dafuer beim Kauf mitbekommen. Ich habe aber inzwischen festgestellt, dass in den Kisten mit der Aufschrift "Software Library" noch viel mehr steckt als auf den kopierten CD's mit IRIX 6.5.14. Ich habe demnach ein voll funktionierendes 6.5.11 mit einem 8-CD-Set und ein 6.5.13 mit einem 4-CD-Set. Wenn man damit ein funktionierendes IRIX auf die Platte bekommt, dann ist es gut. Wo kann man sich genau die 6.5.22 herunterladen, oder gibt es frei verfuegbare "Overlays" dazu im Netz?

Gruss Frank

Mood-Indigo - Das unabhängige Silicon Graphics User Forum

Re: Einige Fragen zur Neuinstallation
« Antwort #4 am: 03. Mai 2010, 20:03:15 »

Offline Beth

  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 676
  • ../nachhause
    • Profil anzeigen
    • Aut!st.k
Re: Einige Fragen zur Neuinstallation
« Antwort #5 am: 03. Mai 2010, 20:23:41 »
Glückwunsch!  :)

Nun, was Oliver meinte, ist der Support von SGI, https://support.sgi.com/login
Du kannst Dich dort registrieren als Besitzer einer SGI Maschine und eben Deine Octane in einer Liste eintragen, wenn Du willst, gibst Du Daten ein wie Kaufdatum und Herkunft etc. oder lass es weg, aber die Seriennummer kannst Du angeben. Gibt es noch einen Vertrag mit SGI, so hast Du Zugriff auf nützliche Sachen wie Patches, Overlays bis 6.5.30, gibt es keinen, kannst Du Dir als aktuellste Version 6.5.22 herunterladen. Foundations nimmst Du dann von Deinen mitgekauften Mediensets.
Soweit klar?  :D

lg
Klaus
Im richtigen Leben kommen die Hubschrauber ja doch nie rechtzeitig. (Isabel Allende)

frankwissmann

  • Gast
Re: Einige Fragen zur Neuinstallation
« Antwort #6 am: 03. Mai 2010, 20:50:48 »
Das ist glasklar ;). Und genau so etwas habe ich gebraucht: einen Link! Vielen herzlichen Dank! Jetzt freue ich mich auch, dass einer meiner anderen Vornamen ebenfalls "Klaus" ist  8).

Gruss Frank

Offline Beth

  • Mood Guru
  • *****
  • Beiträge: 676
  • ../nachhause
    • Profil anzeigen
    • Aut!st.k
Re: Einige Fragen zur Neuinstallation
« Antwort #7 am: 03. Mai 2010, 23:25:43 »
dass einer meiner anderen Vornamen ebenfalls "Klaus" ist

Ein Qualitätsmerkmal  ;D
Im richtigen Leben kommen die Hubschrauber ja doch nie rechtzeitig. (Isabel Allende)